--- Herzlich willkommen auf der Homepage des Artland-Gymnasiums Quakenbrück ---

» AGQ Basketball

Basketballer des Artland-Gymnasiums krönen sich zum Landessieger beim Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“

Die Basketballer des Artland-Gymnasiums der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2005-2008) konnten sich bei dem am 22.02.18 in der Artland-Arena ausgetragenen Landesentscheid souverän gegen die Bezirkssieger aus Lüneburg, Braunschweig und Hannover durchsetzen. Das überaus erfolgreiche Abschneiden dieser talentierten Mannschaft beim Bezirksentscheid zwei Wochen zuvor, nährte die Hoffnung auf den zweiten Landessiegertitel binnen drei Jahren. Das von Stephan Röll und Jonas Küpker betreute Team traf im ersten Spiel auf die Albert-Einstein-Schule aus Laatzen und ließ mit einem deutlichen 78:4 Sieg keine Zweifel an seiner Mitfavoritenstellung aufkommen. Im Halbfinale wartete dann mit dem Hainberg-Gymnasium aus Göttingen eine Schule, die in den vergangenen Jahren in diesem Schulsportwettbewerb immer zu den Anwärtern auf den Titel des Niedersachsenmeisters zählte. Doch die AGQ-Ballers erwiesen sich in diesem Jahr als zu starker Gegner und konnten durch einen 62:14 Sieg das Ticket für das Finale buchen, für das sich auch die Eichenschule Scheeßel nach einem 54:8 gegen Laatzen qualifizieren konnte. Auch in diesem Spiel war der Sieg der Quakenbrücker zu keinem Zeitpunkt gefährdet und fiel mit 51:22 wieder sehr deutlich aus. Damit war der zweite Landesmeistertitel nach 2016 perfekt.
Die Spielstärke, das disziplinierte Umsetzen der taktischen Vorgaben durch die Trainer und vor allem die Freude der Mannschaft an einem schönen Basketballspiel lassen auf weitere Erfolge in der Zukunft hoffen.

Auf zum Landesentscheid!!!

Basketballer des Artland-Gymnasiums erfolgreich beim Schulsportwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia"
In beeindruckender Art und Weise konnte sich unser Jungenteam der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2005-2008) beim Bezirksentscheid im Kolleg St. Thomas in Vechta durchsetzen. Nach klaren Siegen gegen die IGS Wilhelmshaven (101:16), dem Gymnasium Eversten (69:12) und dem Team der Gastgebeschule (52:16) standen die AGQ-Ballers mit ihren Coaches Stephan Röll und Jonas Küpker als Bezirkssieger fest und treten nun mit großen Hoffnungen beim Landesentscheid am 22.02.18 in der Artland-Arena in Quakenbrück an. Gegner dort sind die jeweiligen Sieger aus den Bezirken Hannover (Albert-Einstein-Schule Laatzen), Braunschweig (Hainberg-Gymnasium Göttingen) und Lüneburg (Gymnasium Eichenschule Scheeßel). Bereits 2016 konnte das Team in ähnlicher Formation den Landestitel holen. Eine Wiederholung scheint bei soviel Talent nicht ausgeschlossen…
Auf geht´s AGQ!!!


Basketballer des Artland-Gymnasiums erfolgreich beim Schulsportwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia"

Die Basketballer des Artland-Gymnasiums der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2003-2006) und der Wettkampfklasse II (Jahrgang 1999-2002) konnten sich bei den Landesentscheiden über einen 1. und 2. Platz freuen.

Nachdem sich beide Teams souverän bei den Kreisgruppen- und Bezirksentscheiden durchsetzen konnten, standen am 09.03. in Scheeßel bzw. am 10.03 in Quakenbrück die Spiele gegen die Sieger aus den Bezirken Lüneburg, Braunschweig und Hannover an.
Das WK II-Team um Trainer Christian Greve startete in Scheeßel mit einem 42:40 Sieg gegen den späteren Landessieger Göttingen in das Turnier. Das Spiel entwickelt sich von Beginn an von der Qualität und der Spannung her zu einem vorweggenommenen Finale. Das AGQ-Team spielte in der Defensive sehr diszipliniert und hatte im Angriff immer eine Option, die zu Korberfolgen führte. Das Halbfinale wurde mit 60:20 gegen Bad Bevensen klar dominiert, so dass man im Finale ein weiteres Mal auf die Göttinger Basketballer traf. Das Team aus dem Bezirk Braunschweig war jedoch diesmal besser auf die AGQ-Ballers eingestellt und gewann das Finale überraschend deutlich mit 43:22. Die Quakenbrücker waren in diesem Spiel kaum wiederzuerkennen und fanden zu keiner Zeit in das Spiel, so dass Göttingen nun völlig verdient als Landessieger am Bundesentscheid in Berlin teilnehmen darf. Im nächsten Jahr werden die AGQler in unveränderter Formation einen neuen Versuch starten, das Ticket nach Berlin zu lösen.
Tags darauf machte das hoffnungsvolle WK IV-Team das erfolgreiche Abschneiden der AGQ-Basketballer perfekt und krönte sich am Ende des Turniers zum Landessieger. Das von Stephan Röll und Moritz Lager betreute Team traf im ersten Spiel auf den Mitfavoriten Göttingen und stellte eindrucksvoll unter Beweis, um was für eine talentierte Mannschaft es sich handelt. Der 31:19 Sieg gegen Göttingen war zu keiner Zeit in Gefahr und führte das Team ins Halbfinale gegen Stade. In diesem Spiel konnten die Nachwuchsbasketballer ihrer Spielfreude freien Lauf lassen und ließen den leider völlig überforderten Spielern aus dem Bezirk Lüneburg beim 65:2 Sieg nicht den Hauch einer Chance. In Finale wartete dann erneut die Mannschaft aus Göttingen, die Vechta im anderen Halbfinale mit 42:20 besiegen konnte. Doch dieses Spiel sollte sich ganz anders entwickeln als nach dem überzeugenden Vorrundensieg anzunehmen war. Göttingen erwies sich nun als der erwartet starke Gegner und konnte die Partie lange offen gestalten. Kurz vor Ende der Partie konnten die Göttinger sogar mit 33:31 in Führung gehen. Doch die AGQler zeigten dann ihren unbedingten Willen, in eigener Halle den Titel das Landessiegers holen zu wollen, und konnten nach einem 7:0-Lauf die Partie mit 38:33 für sich entscheiden. Der Jubel nach Ertönen der Schlusssirene war groß und symbolisierte das insgesamt tolle Abschneiden der Basketballer des Artland-Gymnasiums.




Auf zum Landesentscheid!!!-AGQ-Teams siegen bei Bezirksentscheiden

Die Jungenteams der WK II und der WK IV konnten sich nach klaren Erfolgen bei den Bezirksentscheiden in Rastede (WK II) bzw. in Oldenburg (WK IV) für die Landesentscheide in Scheeßel am 09.03.16 (WK II) bzw. in Quakenbrück am 10.03.16 (WK IV) qualifizieren. Ein toller Erfolg. Auch hier ist den beiden hoffungsvollen Teams einiges zuzutrauen. Für das Team der WK II winkt bei einem Landessieg sogar die Teilnahme am Bundesentscheid in Berlin. Auf geht´s AGQ!!!
Dagegen musste das Mädchenteam der WK II leider beim Bezirksentscheid in Quakenbrück die Segel streichen. Nach einer starken ersten Hälfte und einer 17:11 Führung wurde das Spiel gegen den späteren Bezirkssieger vom Gymnasium Eversten in Oldenburg noch verloren. Schade!!!






Erfolgreiches Abschneiden unserer Basketballerinnen und Basketballer bei Jugend trainiert für Olympia

In den Kreisgruppenentscheiden wussten unsere AGQ-Teams durchaus zu überzeugen, auch wenn es in zwei Fällen nicht ganz zum Weiterkommen reichte.
Beim Entscheid am 13. November in Osnabrück konnten unsere Mädchen der WK II das Team vom Gymnasium Wüste noch recht sicher besiegen, mussten sich dann aber trotz einer starken ersten Halbzeit und einer damit verbundenen komfortablen Führung dem Team Carolinum geschlagen geben, das am Ende das Turnier gewinnen konnte.
Den Kreisgruppenentscheid der Jungen WK II am 1. Dezember in Osnabrück konnte unser Team nach zwei klaren Siegen gegen das Gymnasium Bersenbrück und das Gymnasium In der Wüste für sich entscheiden und qualifizierte sich somit für den Bezirksentscheid. Auch hier ist von der stark besetztem Mannschaft viel zu erwarten.
Unsere jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellten ihr Können am 9. Dezember in der Arena unter Beweis. Ein Sieg gegen die Ursulaschule Osnabrück und eine Niederlage gegen das Ratsgymnasium Osnabrück bedeuteten für unsere Mädchenmannschaft am Ende ein zweiter Platz. Da viele der Mädchen noch gar nicht so lange Basketball spielen, war das ein schöner Erfolg. Die Jungs dagegen sind schon länger am Ball und zeigten, warum es sich um einen ganz starken Jahrgang handelt. Die Ursulaschule Osnabrück und das Ratsgymnasium Osnabrück wurden sicher besiegt. In einem hochklassigen und spannendem Spiel gegen das Gymnasium Bad Essen konnten die AGQ-Ballers einen 36-35 Sieg einfahren und sicherten sich somit das Ticket für den Bezirksentscheid.
Für die im Februar stattfindenden Bezirksentscheide drücken wir unseren Jungs natürlich die Daumen. Auf geht´s AGQ!!! An dieser Stelle noch mal vielen Dank an die Coaches Lisa Siemund, Moritz Lager und Christian Greve!!!!







AGQ-Basketballer erreichen den 3. Platz beim Landesentscheid

Unser Team startete mit einem Spiel gegen den späteren Landessieger der IGS Franzsches Feld aus Braunschweig in das Turnier, das am 11.03.15 in Scheeßel ausgetragen wurde. Dabei spielten die Braunschweiger ihre physische Überlegenheit aus und erzielten viele Punkte durch Korbleger und erfolgreiche Würfe innerhalb der Zone, so dass das Spiel mit 35:55 verloren ging. Im Halbfinale traf die Mannschaft, die von Lisa Siemund und Julian Scott fachmännisch betreut wurde, auf die gastgebende Eichenschule aus Scheeßel. Das Spiel wurde zu einer One-Man-Show eines Scheeßelers, der bei dem knappen 35:33 Sieg seiner Mannschaft 30 Punkte erzielte und von unseren Jungs einfach nicht in den Griff zu kriegen war. Schade, zeigten die AGQ-Ballers doch immer wieder, dass guter Teambasketball doch wesentlich ansehnlicher ist. Ihre Fähigkeiten stellten sie dann aber noch mal eindrucksvoll im Spiel um Platz 3 unter Beweis und besiegten die KGS Stuhr-Brinkum mit 41:22, so dass sie sich auf der Rückreise den Abstecher zu McDonald´s redlich verdienten.



Auf nach Scheeßel - Basketballer erreichen das Landesignale

Spannender hätten es unsere Basketballer der Wettkampfklasse III wohl kaum machen können. Eine Minute vor Spielende stand es im Finale des diesjährigen Bezirksentscheids, der am 11.02.15 in Quakenbrück ausgetragen wurde, 29:29 gegen die Cäcilienschule Oldenburg. Am Ende konnten sich die AGQ-Ballers aufgrund des besseren Teambasketballs mit 34:32 durchsetzen und fahren somit zum Landesentscheid nach Scheeßel, wo sie auf die Sieger der Bezirke Lüneburg, Hannover und Braunschweig treffen. Im Laufe des Turniers wusste das Team, das von Klaus Wittchen bzw. im Finale von Lisa Siemund betreut wurde, stets durch ein gutes Zusammenspiel zu überzeugen. Nur im Vorrundenspiel gegen Oldenburg leistete sich die Mannschaft in der zweiten Halbzeit vor allem in der Defensive ein paar Aussetzer, so dass ein 15-Punkte-Vorsprung noch verspielt wurde und das Spiel mit 29:33 verloren wurde. Im zweiten Vorrundenspiel gegen Meppen (55:2) und im Halbfinale gegen Westerstede (46:24) ließen die Jungs allerdings keine Zweifel aufkommen, dass sie gewillt waren, zu den Niedersachsenmeisterschaften zu fahren. Nun geht es am 11.03.15 zum Landesentscheid, wo bei einem weiteren Turniergewinn das Bundesfinale in Berlin winkt. Zu wünschen wäre es dieser Mannschaft.



AGQ-Basketballer qualifizieren sich für den Landesentscheid

Unsere Basketballer der Wettkampfklasse III haben sich nach überzeugenden Leistungen beim Bezirksentscheid (19.02.14) für die Niedersachsenmeisterschaft qualifiziert. Nach eindeutigen Siegen gegen die Oberschule Neuenkirchen/Vörden und die Liebfrauenschule Oldenburg konnte sich das Team um Coach Florian Hartenstein über den ersten Platz freuen und darf sich nun am 19.03.14 in Scheeßel gegen die Sieger der Bezirke Lüneburg, Braunschweig und Hannover messen. Auch dort ist dieser Mannschaft einiges zuzutrauen, so dass Scheeßel vielleicht nur eine Durchgangsstation auf dem Weg nach Berlin ist...



Was haben unsere Basketballer dem großen FC Bayern München voraus?

...nun ja, schon mal einen Titel (den des Niedersachsenmeisters) und das Ticket nach Berlin (zum Bundesfinale). Im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia konnte sich unser Team in der Wettkampfklasse III der Jungen nach Erfolgen beim Kreisgruppen-, Bezirks- und schließlich am 06.03.13 beim Landesentscheid in Scheeßel für das Bundesfinale in Berlin qualifizieren.

"Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin" stimmten die Schüler um ihre Coaches Matt Dodson und Jan Wangerpohl nach Ertönen der Schlusssirene ein und feierten ihren 37:32 Finalsieg gegen die IGS Franzsches Feld aus Braunschweig. Im vorrangegangenen Halbfinale konnte die IGS Hannover-List mit 47:22 ausgeschaltet werden. Nach einem spannenden Finale konnten sich die AGQ-Ballers gegen das Team durchsetzen, das bereits in der Vorrunde mit 33:20 besiegt wurde. Doch im Gegensatz zum Vorrundenspiel machten es die Braunschweiger unserem Team im Finale ungleich schwerer und führten von der ersten Minute an. Es dauerte bis zur vorletzten Spielminute bis endlich das AGQ-Team mit 29:28 die Führung übernahm und diese bis zum Schluss auch nicht mehr hergab. Neben aggressivem Abwehrverhalten und klugen Entscheidungen im Angriff zeigte die AGQ-Mannschaft in den entscheidenden Momenten der Partie ihren unbedingten Willen, dieses Spiel zu gewinnen,so dass nun im April fünf Tage Berlin auf dieses hoffnungsvolle Team warten. Ein tolles Erlebnis für die Schüler, das zum letzten Mal vor ca. 20 Jahren ein Basketballteam des Artland-Gymnasiums genießen durfte. Neben diesem schönen Erfolg darf der vierte Platz der Mädchenmannschaft der Wettkampfklasse II beim Landesentscheid nicht unerwähnt bleiben. Insgesamt also ein tolles Abschneiden unserer Basketballmannschaften in der diesjährigen Runde von Jugend trainiert für Olymia.




Jugend trainiert für Olympia:

Unsere Basketballer fahren zum Landesentscheid nach Scheeßel
Die Mädchenmannschaft der Wettkampfklasse II und die Jungenmannschaft der Wettkampfklasse III haben sich im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia durch überzeugende Leistungen für den Landesentscheid in Scheeßel qualifiziert. Die Mädchen setzten sich klar gegen das Windthorst-Gymnasium Meppen durch während sich die Jungs gegen Schulen aus Esens, Emden, Lingen, Steinfeld und Oldenburg behaupten konnten. Beim Landesentscheid kämpfen sie nun gegen Mannschaften aus den Bezirken Lüneburg, Hannover und Braunschweig um das begehrte Ticket für das Bundesfinale in Berlin. Beiden Mannschaften ist auch hier alles zuzutrauen.




Mäddchen (WK II) sind drittbeste Mannschaft in Niedersachsen

Beim diesjährigen Landesentscheid haben unsere Mädels mit dem 3. Platz das bestmögliche Ergebnis erreicht. Nach einer mäßigen Leistung im ersten Spiel, in dem die gesamte Mannschaft nicht richtig in Tritt kam und etwas "verschlafen" auftrat, und somit als Verlierer gegen Wolfenbüttel vom Platz ging, musste im überkreuz ausgetragenen Halbfinale (jeweils Verlierer gegen Gewinner beider Spiele) gegen Göttingen ein kleines Wunder geschehen, um ins Finale einziehen zu können, da diese körperlich wesentlich größer und insgesamt viel robuster waren.
Mit einem etwas spaßig gemeinten "They are taller and stronger, but we have more heart!" schickte Toby Martin ihre Mädels aufs Feld, aber eine im Vergleich zum ersten Spiel deutliche Leistungssteigerung reichte letztendlich wie erwartet nicht aus.
Im Spiel um Platz 3 wieder gegen Wolfenbüttel traten alle Mädels viel gedankenschneller und auch treffsicherer auf als im ersten Spiel und so gab es nach einem knappen Sieg noch einen versöhnlichen Abschluss.

Starke AGQ-Mädels beim Bezirksentscheid in Meppen
Im diesjährigen Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" zeigten unsere Mädels der AK III gewohnt starke Leistungen und konnten sich so unter der Leitung von Tobi Martin und Nici Dalton ungeschlagen für den Landesentscheid qualifizieren.
In den ersten beiden Spielen gewann die Mannschaft sehr überlegen gegen ihre Gegner KGS Rastede (49:13) und Gymnasium Meppen (38:15) konnte pro Spiel jeweils mehr als doppelt so viele Punkte erzielen. Im letzten Spiel gegen das Gymnasium Leer mussten sich die Mädels etwas mehr anstrengen. Nach einer Sechs-Punkte-Führung zur Halbzeit behielten sie aber letztendlich auch in diesem Spiel klar die Oberhand (48:34).
Am 06.03.12 geht es nun zum Landesentscheid nach Scheeßel, wo mit Schulmannschaften aus den Bezirken Hannover, Lüneburg und Braunschweig starke Gegner warten. Viel Glück dabei!!



Die jüngsten AGQ-Ballers qualifizieren sich für den Landesentscheid
Sehr souverän setzte sich die Jungenmannschaft der Wettkampfklasse IV um Betreuer Lennart Gummels im Bezirksentscheid durch und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid am 8. März in Celle. Nach der erfolgreichen Gruppenphase mit Siegen gegen die IGS Flötenteich/Oldenburg (58:36) und die Oberschule Bunde (45:12) wartete im Halbfinale das Team der KGS Rastede, das ebenfalls sehr deutlich mit 49:8 bezwungen wurde. Im Finale bekamen die Jungs der Oberschule Neuenkirchen die Überlegenheit der AGQ-Basketballtalente zu spüren und verloren mit 26:73. Man darf gespannt sein, wie sich dieses hoffnungsvolle Team gegen die Mannschaften aus den Bezirken Hannover, Lüneburg und Braunschweig schlagen wird.



Schade, schade, schade...buchstäblich in letzter Sekunde verpassen unsere Basketballer die Teilnahme am Landesentscheid

Im Endspiel des Bezirksentscheids Basketball Wettkampfklasse II der Jungen am 17.02.11 steht es zwischen den AGQ-Ballers und dem Gymnasium Eversten (Oldenburg) 39:38 für unsere Jungs. Es sind noch 18 Sekunden zu spielen. Das Team von Trainer Matt Dodson verteidigt clever, kein Foul wird begangen und keine Wurfmöglichkeit wird zugelassen...bis eine Sekunde vor Ertönen der Schlusssirene ein Dreier der Oldenburger den Weg in den Korb findet. Nach überzeugenden Siegen gegen das Gymnasium Westerstede (37:32), der HRS Bunde (70:22) und dem Windthorst-Gymnasium Meppen (62:14) musste sich unser Team in einem attraktiven und hochspannenden Finale somit mit 39:41 geschlagen geben.
Nächstes Jahr wird ein neuer Versuch gestartet, sich für den Landesentscheid zu qualifizieren. Allerdings mit einem "leicht" veränderten Gesicht, da dann sieben der neun Spieler aus Altersgründen nicht mehr startberechtigt sind.





Basketball: Jungen ja, Mädchen leider nein

Bei den Kreisgruppenentscheiden in der Wettkampklasse III der Mädchen in Quakenbrück und der Wettkampfklasse II der Jungen in Osnabrück konnten unsere Teams wieder mit sehenswertem Basketball überzeugen. Leider war das Ratsgymnasium aus Osnabrück zu stark für unsere Mädchenteam um die Betreuer Maren Zimmermann und Marcus Conrad, so dass dieses Spiel mit 11:32 verloren ging. Die Spiele gegen das Greselius-Gymnasium Bramsche (31:27) und das Graf-Stauffenberg-Gymnasium (109:2) konnten gewonnen werden, so dass unser Team am Ende auf dem zweiten Platz landete. Dem Ratsgymnasium Osnabrück viel Erfolg auf dem Bezirksentscheid! Das Jungenteam mit ihrem Coach Matt Dodson konnte sich in einem hochkarätig besetzten Turnier gegen die Teams der Realschule Bramsche (45:31) und des Gymnasiums Wüste (30:25) durchsetzen. Im letzen Spiel verloren die AGQ-Basketballer zwar gegen die Ursulaschule Osnabrück mit drei Punkten, doch stand bereits vor dem Spiel die Qualifikation für den Bezirksentscheid fest. Auch dort ist von unserer Mannschaft sicherlich noch einiges zu erwarten.





Erfolgreiches Abschneiden der AGQ-Ballers beim Landesturnier

Beim diesjährigen Landesturnier für Mixed-Mannschaften der Oberstufe, das am 10.11.10 in Scheeßel ausgetragen wurde, konnte sich unser Team über einen hervorragenden dritten Platz freuen. Nach den Gruppenspielen gegen das Leoninum Handrup (59:8) und dem Gymnasium Im Schloss Wolfenbüttel (35:43) traf das Team um Trainer Matt Dodson im Halbfinale auf den späteren Gewinner Eichenschule Scheeßel und verlor im besten Spiel des Turniers denkbar knapp mit 48:50. Im kleinen Finale konnte dann die Cäcilienschule Oldenburg nach Verlängerung mit 44:43 besiegt werden.

Zum erfolgreichen Team gehören: Julian Schuir, Stephan Bley, Trainer Matt Dodson, Sonja Meixner, Alexander Bobe, Marco Guido, Florian Doeinck, Nina McKay, Hannes Hellwege, Ingo Liere-Netheler, Lukas Franke

AGQ-Ballers verpassen nach überzeugender Leistung das Bundesfinale in Berlin

Schade, schade, schade...nach einem starken Turnier mussten sich unsere WKIII-Jungen beim Landesentscheid Basketball 2010 in Scheeßel mit dem 3. Platz begnügen. Eine solche Leistung war im Vorfeld des Turniers nicht zu erwarten. Mit lediglich sechs Spielern machte sich die Mannschaft um Trainer Matt Dodson auf den Weg nach Scheeßel und wusste bereits im ersten Spiel gegen den Turnierfavoriten aus Braunschweig zu überzeugen. Drei Minuten vor Schluss war auf der Anzeigentafel ein 30:30 zu lesen. Leider mussten dann zwei unserer Spieler aufgrund des vierten persönlichen Fouls auf der Bank Platz nehmen. Trotz Unterzahl verlor das AGQ-Team mit nur 6 Punkten (34:40) und konnte somit Selbstvertrauen für das Halbfinale gegen das Gymnasium Meckelfeld (Bezirk Lüneburg) tanken. Dieses Spiel entwickelte sich zu einem richtigen Krimi. Zur Halbzeit stand es 22:22 und auch eine Minute vor Spielende sah es beim Stand von 39:39 nach einer Verlängerung aus. Leider musste auch in diesem Spiel einer unser Leistungsträger in der Endphase der Begegnung das Feld verlassen, so dass schließlich Meckelfeld mit einem knappen 44:42- Sieg das Finale erreichte. Im Spiel um Platz 3 ließen unsere Jungs der Windhorst-Schule aus Hannover keine Chance und gewannen klar mit 51:26. Landessieger und somit Teilnehmer am Bundesfinale in Berlin wurde die IGS FF Braunschweig mit einem 56:45 gegen das Team des Gymnasiums Meckelfeld. Zum erfolgreichen Team gehören: Yannik Schneider, Moritz Feldhaus, Klaus Wittchen, Jan Wangerpohl, Aaron Landwehr, Lukas Hamke

Beeindruckende Leistungen unserer AGQ-Basketballer

Bei den Bezirksentscheiden der Wettkampfklasse IV/Mädchen und III/Jungen, die am 17.02.10 in Quakenbrück ausgetragen wurden, konnten sich unsere Teams mit klaren Siegen durchsetzen und sind damit für die Landesentscheide qualifiziert. Die Mädchen von Trainerin Maren Zimmermann wussten durch Siege über die RHS Neuenkirchen (33:3) und das Gymnasium Delmenhorst (57:2) zu überzeugen und waren in ihrer Spielfreude nicht zu bremsen. Man darf gespannt sein, wie die das spielstarke Team gegen die Mannschaften aus den Bezirken Hannover, Lüneburg und Braunschweig abschneiden wird. Nach den bisherigen tollen Leistungen bei "Jugend trainiert für Olympia" sorgen die Mädchen sicher auch in diesen Spielen für Furore. Der Landesentscheid findet am 11.03.10 in Celle statt.
Auch die männlichen AGQ-Ballers ließen sich auf ihrem Weg zum Landesentscheid in Scheeßel (10.03.10) nicht aufhalten. Nach der Vorrunde, in der die Teams der KGS Rastede (76:5) und des Gymnasiums Ulricianum Aurich (74:7) besiegt wurden, wartete im Halbfinale die RHS Neuenkirchen auf unsere Jungs. Auch in diesem Spiel ließ das Team um Trainer Matt Dodson nicht anbrennen und gewann klar mit 61:27. Durch den anschließenden 42:16-Erfolg im Finale gegen das Gymnasium Eversten konnten unsere AGQler das Ticket für die "Niedersachsenmeisterschaft" lösen und fahren nun in froher Erwartung in Richtung Scheeßel.
Zu den erfolgreichen Teams gehören:
WK IV Mädchen: Merle Küpker, Lea Küpker, Lisa Siemund, Annemarie Potratz, Nele Dalmann, Charlotte Gehring, Marie Ovelgönne, Sophie Mlitzke, Martina Flerlage WK III Jungen: Yannik Schneider, Moritz Feldhaus, Klaus Wittchen, Jan Wangerpohl, Aaron Landwehr, Lukas Hamke





AGQ-Basketballer qualifizieren sich bei "Jugend trainiert für Olympia" für den Bezirksentscheid

Mit einem klaren Sieg konnte sich die Jungen in der Wettkampfklasse III beim Bezirksvorentscheid am 17.12.09 gegen das Gymnasium "In der Wüste" aus Osnabrück durchsetzen. Dabei zeigten sie sich von ihrer spielfreudigen Seite und zeigten von Beginn an, dass sie sich unbedingt für die nächste Runde qualifizieren wollten.


Zum erfolgreichen Team gehören (v.l.n.r.): Moritz Feldhaus, Betreuer Matt Dodson, Yannik Schneider, Klaus Wittchen, Jan Wangerpohl, Aaron Landwehr, Lukas Hamke.

Auch die Mädchen in der Wettkampfklasse IV konnten sich durch zwei Siege am 18.12.09 in Quakenbrück gegen das Gymnasium Bramsche (27:18) und das Gymnasium "In der Wüste" (36:6) für den Bezirksentscheid qualifizieren. Eine starke Leistung, so dass den Mädchen auch beim Bezirksentscheid einiges zuzutrauen sein wird.
Zum erfolgreichen Team gehören (stehend v.l.n.r.): Merle Küpker, Trainerin Maren Zimmermann, Lisa Siemund, Annemarie Potratz, Nele Dalmann (sitzend v.l.n.r): Charlotte Gehring, Marie Ovelgönne, Sophie Mlitzke, Martina Flerlage, Lea Küpker

Jeweils gegen ein Team des starken Osnabrücker Gymnasiums "In der Wüste" mussten sich leider unsere WK II-Mädchen (14:37), WK IV-Jungen (29:57) und WK II-Jungen(47:51) beim Bezirksvorentscheid geschlagen geben. Dabei war v. a. das Spiel der WK II-Jungen kaum an Spannung zu überbieten. Schade, aber im nächsten Jahr wird wieder ein Versuch gestartet.


Basketballer qualifizieren sich für den Kreisgruppenentscheid

Von ihrer besten Seite zeigten sich die AGQ-Basketballer in den Wettkampfklassen II und III der Jungen beim Kreisentscheid am 24.11.09 in der Artland-Arena. So setzten sich unsere Teams mit 87:37 gegen das Gymnasium Bramsche (WK III) bzw. mit 120:62 gegen die Realschule Bramsche (WK II) durch. Die Segel streichen dagegen mussten leider unsere Mädchen in der WK III nach Niederlagen gegen das Gymnasium Bramsche (12:41) und das Gymnasium Oesede (14:38). Verdienter Turniersieger wurde die Mannschaft aus Oesede nach einem 37:26 im "Endspiel" gegen das Team aus Bramsche.

WK III Jungen


Zum erfolgreichen Team gehören (v.l.n.r.):
Lukas Hamke, Aaron Landwehr, Jan Wangerpohl, Klaus Wittchen, Moritz Feldhaus, Yannik Schneider, Trainer Matt Dodson

Zum erolgreichen Team gehören (v.l.n.r.):
Ingo Liere-Netheler, Timo Hermes, Arne Rolfes, Matthias Conrad, Florian Köster, Jonas Wentrup, Philipp Möllmann, Stephan Bley, René Möllmann, Trainer Matt Dodson, Pablo Guido


Programming & Design by Kooge | Alle Inhalte © Artland Gymnasium Quakenbrück