--- Herzlich willkommen auf der Homepage des Artland-Gymnasiums Quakenbrück ---

[Weiter]
Lira für Roma – Klasse 9A
Am Sonntag, den 15.09.2019, waren wir, die Klasse 9A, im Rahmen der Aktion „Lira für Roma“ auf dem Burgmannfest vertreten. Dort haben wir zwei Stände von 11 Uhr bis 16 Uhr vor dem Geschäft Holterhus geführt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Familie Holterhus für die Unterstützung!
Am ersten Stand konnte man sich schminken oder sich die Haare flechten und sich danach noch ein Wassertattoo nach Wahl auftragen lassen. Am zweiten Stand wurde Dosenwerfen angeboten und man konnte sich danach einen von vielen Preisen bei uns abholen. Diese Preise wurden mit großer Spendenbereitschaft von den Apotheken, Banken und einigen Einzelhändlern aus Quakenbrück zur Verfügung gestellt – auch dafür herzlichen Dank!
Einen festen Geldbetrag hatten wir für unsere Angebote nicht festgelegt. Jeder konnte so viel geben, wie er wollte. Viele Besucher des Burgmannsfestes haben auch einfach so gespendet, ohne eine Gegenleistung zu verlangen! Eingenommen haben wir einen Betrag von über 350€, den wir, wie auch alle anderen Klassen, die mitwirken, an das schuleigene Projekt „Lira für Roma“ spenden. „Lira für Roma“ wurde für unsere Schulfahrt nach Rom im Jahr 2020 (666. Schuljubiläum) gegründet, damit wir als komplette Schulgemeinschaft an der Fahrt teilnehmen und wir zusammen etwas Tolles erleben können. So ähnlich schrieb es auch das „Bersenbrücker Kreisblatt“, das sogar einen kleinen Bericht über unsere Stände verfasste.
Das ganze geplant haben mit uns unsere Klassenleitungen Herr Weckenbrock und Frau Geers und unser ehemaliger Klassenlehrer Herr Grüß-Niehaus, der sich gemeinsam mit uns bereits zu unserer Zeit als 8A diese Aktion überlegt hat und uns am Sonntag an unserem Stand unterstützt hat. Auch unsere anderen Lehrer haben mit uns kurze Planungen übernommen – auch hier wieder ein Danke an alle!
Wir sind sehr stolz, etwas zusammen beitragen zu können und bedanken uns nochmal herzlichst bei allen, die uns dabei geholfen haben, das ganze so toll aufzuziehen und natürlich bei allen, die gespendet haben!
Jonas Sperveslage











 Geschrieben am 28. September 2019 von Dr. Thomas Grüß-Niehaus

Hochschulorientierungstag der Universität und Hochschule Osnabrück

Am 11.09.19 besuchte der 12. Jahrgang des AGQ den Hochschulorientierungstag der Universität und Hochschule Osnabrück (HOT). Der Tag begann mit einem Vortrag der Zentralen Studienberatung Osnabrück, bei dem uns Tipps zur Studien- und Berufswahl vorgestellt wurden. Anschließend wurden wir von Studierenden zu vorher gewählten Workshops in Kleingruppen abgeholt, bei denen wir den Studierenden unsere Fragen zum Studium, der Finanzierung und dem Studentenleben stellen konnten. Dabei stellten sie uns ebenfalls ihre eigenen Studiengänge vor. Außerdem zeigten sie uns den Campus und die Mensa, wo wir zu Mittag essen konnten. In einer kurzen Abschlussreflexion konnten wir den Tag abschließend bewerten.
Der HOT war besonders für Schüler, die noch unsicher sind, was sie nach dem Abitur machen möchten, sehr interessant und informativ und man konnte gute Einblicke in den Hochschulalltag erlangen, die uns auf dem Weg der Berufsorientierung behilflich sein können.
Luisa Nehmelmann














 Geschrieben am 19. September 2019 von Dr. Thomas Grüß-Niehaus

„Schüler lesen platt“
Schülerinnen des AGQ überzeugen auf Kreis- und Bezirksebene

Gleich dreimal Grund zum Jubeln gab es bei allen Freunden und Verwandten, die unsere Schulsiegerinnen Sophie Plitzko (6d), Isabell Herrmann (7c) und Sarah Wolke (11c) am 03.05.2019 zum Kreisentscheid des plattdeutschen Lesewettbewerbs nach Bersenbrück begleiteten. In allen drei Altersgruppen für weiterführende Schulen belegten die drei Schülerinnen die vorderen Plätze und qualifizierten sich somit für den Bezirksentscheid.




Ergebnisse des Kreisentscheids:
5./6. Schuljahr: Sophie Plitzko, Bevern (2. Platz)
7./8. Schuljahr: Isabel Herrmann, Nortrup (2. Platz)
ab 9. Schuljahr: Sarah Wolke, Bevern (1. Platz)

Beim Bezirksentscheid am 24.05.2019 trafen unsere Schulsiegerinnen dann auf die besten LeserInnen der Kreise Emsland und Nordhorn.
Sich auf Platt vorzustellen oder sogar einen kleinen plattdeutschen Plausch mit der bekannten Hamburger Schauspielerin und Moderatorin Sandra Keck zu halten, das ist schon für die jüngsten TeilnehmerInnen kein großes Problem. Somit hatte die Jury es nicht leicht, aus den souveränen Lesevortragen in der jeweiligen Mundart des Heimatortes die BezirkssiegerInnen zu ermitteln, die am Landesentscheid in Hannover teilnehmen dürfen. Während Sarah Wolke einen guten dritten Platz belegte, verpasste Isabel Herrmann mit einem hervorragenden zweiten Platz nur ganz knapp das Weiterkommen.
Nicht nur die Schülerinnen konnten sich wegen ihrer überzeugenden Leistungen über großzügige Sach- und Geldgeschenke freuen. Auch Katrin Korfhage-Nacke als betreuende Lehrkraft bedankt sich im Namen des AGQ für Preisgelder in Höhe von 625€ bei der Kreissparkasse Bersenbrück und der Niedersächsischen Sparkassenstiftung.
Auch für alle KlassensiegerInnen gab es Urkunden und Geschenke.





 Geschrieben am 09. Juni 2019 von Dr. Thomas Grüß-Niehaus

Besuch der Handwerkskammer



Am 28. März 2019 besuchten wir, einige Schüler des 9. und des 11. Jahrgangs des AGQ, die Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim in Osnabrück. Zunächst begrüßte uns Uwe Koch, welcher dort für die passgenaue Besetzung von Ausbildungsplätzen zuständig ist.
Dieser führte uns durch die Anlage zu einzelnen Ausbildungsbereichen. So erhielten wir Informationen zu unter anderem der Ausbildung als Elektroniker/in, Friseur/in, Feinwerkmechaniker/in und Zimmerer.
Am Schluss hielt Herr Koch noch eine informative PowerPoint Präsentation, welche uns einige Vorzüge einer Ausbildung im Handwerk näherbrachte.
Wir sind sehr dankbar, dass unsere Lehrerin Frau Lauck diesen Tag geplant und uns begleitet hat.
Wir haben von unseren Mitschülern nur positive Rückmeldungen bekommen und auch uns hat dieser Tag sehr gefallen und hat uns in unserer Berufsorientierung ein Stück weit weitergebracht.

Jette Landwehr & Carolin Ritterskamp, 11a







 Geschrieben am 27. April 2019 von Dr. Thomas Grüß-Niehaus

Die Theater-AG des Artland-Gymnasiums Quakenbrück spielt GEDENKSCHNEE
Sehr geehrte Damen und Herren,

auch in diesem Schuljahr hat sich die Theater-AG auf eine Aufführung vorbereitet:
„Nach den Sommerferien haben wir begonnen, inspiriert durch Bücher über Quakenbrück, durch historische Zeitungsartikel und Berichte von Zeitzeugen und durch einen Museumsbesuch mit einzelnen Flicken die Geschichte unserer fiktiven Familie zu erzählen und die Grundlage für unser neues Stück zu schaffen. Die Geschichte beginnt im ersten Weltkrieg und endet im Hier und Jetzt. Wir versuchen, uns in die Charaktere unseres Theaterstücks hineinzuversetzen und sowohl ihr Leid als auch ihre Freude nachzuempfinden.
Unsere Generation ist sehr verwöhnt aufgewachsen – mit Demokratie, in einem Rechtsstaat und ohne Krieg in Deutschland. Die Generationen vor uns hatten nicht dieses Glück und wurden von den beiden größten Kriegen in der Weltgeschichte geprägt. Durch unser Theaterstück möchten wir unterstreichen, dass wir unser Privileg, im Frieden zu leben, wertschätzen und erhalten müssen. Die Konfrontation mit Schuld und dem Tod, die auch unsere Familie im Stück erlebt, berührt uns.
Unsere Familie steht für viele Familien und Einzelschicksale, einerseits, weil unser Stück aus vielen verschiedenen Quellen entstanden ist und andererseits weil es die traurigen Erfahrungen wirklich gab und diese nicht fiktiv sind.
Wir hoffen, Sie werden sich selbst davon überzeugen, ob sich die Arbeit, die wir in dieses besondere Stück schon gesteckt haben, auszahlt.“ (Schülerinnen und Schüler der AG)

Die Theater-AG lädt Sie herzlich ein zu einer Ihrer Aufführungen am:
Mittwoch, dem 6. März 2019, und am Freitag, den 8. März 2019,
jeweils um 19:30 in der Aula des Artland-Gymnasiums Quakenbrück.

Karten zum Preis von 3,- € (für Schülerinnen und Schüler) bzw. 6,- (für Erwachsene) sind im Sekretariat der Schule oder an der Abendkasse erhältlich. Eine telefonische Reservierung von Karten ist möglich unter der Nummer 05431/18090

 Geschrieben am 05. Mrz 2019 von Dr. Thomas Grüß-Niehaus

[Weiter]
Programming & Design by Kooge | Alle Inhalte © Artland Gymnasium Quakenbrück