--- Herzlich willkommen auf der Homepage des Artland-Gymnasiums Quakenbrück ---

[Weiter]
Quakenbrück – Dobre Miasto 2018

Am 19. Mai diesen Jahres sind wir zusammen mit einigen anderen Mitschülern unseres Gymnasiums und weiteren zehn Schüler der Oberschule Artland nach Dobre Miasto in Polen aufgebrochen. In den folgenden fünf Tagen haben wir tolle Erfahrungen mit den Polen sammeln dürfen, sind in wunderschöne Städte wie Gdansk (Danzig) und Olsztyn (Allenstein) gereist, haben uns im Volleyball gemessen und konnten sogar etwas polnisch lernen. Wir waren alle von dem Austausch sehr beeindruckt, von der polnischen Gastfreundschaft, dem Austausch mit unseren Partnern und haben einen ganz neuen Eindruck von Polen bekommen. Nun warten wir darauf, unsere polnischen Freunde bald in Deutschland wieder zu sehen und ebenso schöne und erlebnisreiche Tage hier in Quakenbrück zu verbringen .



















 Geschrieben am 21. Juli 2018 von Dr. Thomas Grüß-Niehaus

Jahrgang 11 besucht HIT der Uni Osnabrück






Cognitive Science, Soziologie, Umweltsystemwissenschaft oder Wirtschaftsinformatik: Welches Fach darf es denn sein?
Am 26. Juni besuchte der Q1-Jahrgang den Hochschulinformationstag der Universität und der Hochschule Osnabrück.
Gut 90 Schülerinnen und Schüler machten sich bei bestem Wetter zusammen mit Frau Kähler, Frau Radermacher, Frau Holzbecher und Frau Lauck auf, um in die unzähligen Studienangebote hineinzuschnuppern.
Dazu stellte sich jede/r ein individuelles Tagesprogramm zusammen und belegte interessante Veranstaltungen aus dem riesigen Angebot der Uni.
Die Lehrerinnen besuchten auch das Multiplikatorencafé. Dort bekamen sie kompakte Informationen zum Studienangebot, zum Aufbau und Schwerpunkten der Studiengänge.
Etwas schlauer und reichlich durchgeschwitzt überlegten sich die Schülerinnen und Schüler schon auf dem Rückweg ihre weiteren Schritte in Richtung Berufsfindung und evaluierten die Veranstaltung.



 Geschrieben am 23. Juni 2018 von Dr. Thomas Grüß-Niehaus

Schüler des AGQ im Finale der „Schul/Banker“
Als Schülergruppen des AGQ im Herbst 2017 ihre Teilnahme am Planspiel „Schul/Banker“ des Deutschen Bankenverbands starteten, hatten sie wohl nicht im Kopf, tatsächlich bis ins deutschlandweite Finale vorzustoßen. Schließlich handelte es sich um einen Wettbewerb, bei dem sich über 900 Schülerteams aus der ganzen Republik angemeldet hatten, um die begehrten 20 Plätze für die Endrunde in Berlin zu ergattern.

Umso größer war die Freude der vier AGQ-Schüler der Teamgruppe „JAMM-Bank“ als im Frühjahr feststand, dass sie ihre Vorgruppe als erfolgreichste Bank und somit Sieger abschließen würden. Wochenlange Arbeit mit Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanzen, dem Zinskorridor oder Filialmanagement im Rahmen der Simulation der Aufgaben eines Bankvorstands hatten sich ausgezahlt. Erstmalig konnte dies einer Gruppe des Artland-Gymnasiums gelingen.

So ging es für Jonas Kuhn, Andre Wilke, Maximilian Bosse und Max Mlitzke – alle Schüler der Q1 - Ende April für drei Tage nach Berlin, um ein letztes Mal betriebliche Überlegungen und Rechnungen anzustellen und eine Bank erfolgreich zu führen. Zwar erreichten die vier AGQler am Ende keinen der vorderen drei Plätze. Mit einer ausgeglichenen Bilanz und über 6 Millionen Euro erwirtschaftetem Gewinn am Ende von fünf simulierten Geschäftsjahren konnten aber sowohl die Schüler als auch der betreuende Lehrer Herr Laux sehr zufrieden sein.

Abgerundet wurde die erfolgreiche Veranstaltung durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm in Berlin, wo neben Teambuilding-Einheiten auch eine GPS-Schnitzeljagd und Sightseeing-Tour durch die Stadt auf dem Programm standen.
Fest steht, dass auch im nächsten Schuljahr wieder Schülerteams des AGQ versuchen werden, einen der begehrten 20 Finalplätze zu erreichen. Die Schüler der JAMM-Bank werden sicher als Beispiel der Motivation dienen.





 Geschrieben am 23. Juni 2018 von Dr. Thomas Grüß-Niehaus

Schulband-Tagestour zum Heidepark Soltau




Am 2.6.2018 machte sich die Schulband auf die Reise und verbrachte einen sehr schönen und ereignisreichen Tag im Heidepark Soltau - ausnahmsweise mal ganz ohne Musik...




 Geschrieben am 23. Juni 2018 von Dr. Thomas Grüß-Niehaus

AGQ-Schülerin veröffentlicht ihre erste Geschichte
Jule Froeses Text in Anthologie abgedruckt

Wer eigentlich bin ich?
Diese Frage wurde Jugendlichen aus dem Raum zwischen Osnabrück und Oldenburg gestellt. Und viele Schülerinnen und Schüler setzten sich daraufhin mit ihrem Selbstbild auseinander. Es entstanden eindrucksvolle Gedichte und epische Kurztexte.
Im Rahmen eines Schreib- und Buchprojekts des Geest-Verlages in Zusammenarbeit mit den Landkreisen Vechta und Cloppenburg, der Bürgerstiftung Vechta und des Vereins Kultur lebt e.V. wurden weit über 150 Wettbewerbstexte eingereicht. Die besten davon wurden im Rathaus Vechta mit Geld- und Buchpreisen ausgezeichnet.

Weitere gelungene Texte sind in einer Anthologie veröffentlicht worden, so auch die Geschichte „Mein Leben – Mein Ich – Wer bin ich und was macht mich aus?“ von Jule Froese aus der Klasse 10 a. Sehr offen zeigt Jule darin, was sie antreibt, welche inneren Kämpfe sie ausficht und was sie denkt, wenn sie unten Menschen ist.

Herzlichen Glückwunsch zur Veröffentlichung dieser bewegenden Geschichte!

Chr. Lauck












 Geschrieben am 28. Mai 2018 von Dr. Thomas Grüß-Niehaus

[Weiter]
Programming & Design by Kooge | Alle Inhalte © Artland Gymnasium Quakenbrück